Digibet: Wetten mit einem deutschen Buchmacher

Die meisten Buchmacher, die ihr Angebot auch auf dem deutschen Markt platzieren, haben ihren Sitz im Ausland. Ganz anders jedoch verhält es sich bei digibet, denn hier bekommt es der Kunde mit einem der wenigen Wettanbieter aus Deutschland zu tun. So wie bei den meisten Bookies auch jedoch befindet sich der offizielle Firmensitz von digibet in Gibraltar. digibet ist international tätig und kann nicht nur in Deutschland genutzt werden. Das Angebot ist nicht nur in deutscher Sprache, sondern auch in Englisch, Spanisch und weiteren neun Sprachen verfügbar. Der Anbieter ist recht medienschüchtern und daher nicht so bekannt wie die großen Buchmacher. Dabei zählt dieser Sportwettenanbieter nicht zu den Youngstern, wurde das Unternehmen doch schon im Jahr 2002 als wetten.de aus der Taufe gehoben. Das war den Machern nicht genug, daher benannten sie das Unternehmen in digibet um, denn sie wollten international bekannt werden. Bei deutschen Sportwettenfans ist digibet beliebt, der Bekanntheitsgrad im Ausland ist noch recht bescheiden.

Erfahren Sie mehr über digibet, der Testbericht zeigt Stärken und Schwächen.

Vorab zeigt der kurze Überblick bereits die Stärken von digibet auf:

  • Pferdewetten im Vordergrund
  • viele Aktionen, beispielsweise Hot-Tipp
  • Archiv mit vielen Ergebnissen
  • seriös und konzessioniert

Wettangebot: Pferdewetten im Fokus

Das Besondere an digibet ist das große Wettangebot an Pferdewetten, die bei vielen anderen Wettanbietern zu kurz kommen. Rennen aus der ganzen Welt werden dort zum Wetten angeboten, mit etwas Glück können Fans den Jackpot knacken. Ein Highlight sind die Videos über Pferderennen, so können sich Begeisterte auf ihre Wetten vorbereiten, indem sie sich über ihre Favoriten informieren. Fußballfans kommen jedoch ebenso voll auf ihre Kosten, das Angebot an Fußballwetten ist breit gefächert. In erster Linie geht es selbstverständlich um Spiele mit deutscher Beteiligung, doch auch wichtige internationale Spiele werden zum Wetten angeboten. Es ist nur schade, dass das Wettportal bei den Fußballwetten etwas unübersichtlich gestaltet ist und sich der Wettfreund erst ziemlich lange durch die Kategorien klicken muss. Sportarten wie Tennis, Motorsport, Basketball und Handball dürfen nicht fehlen. Sogar Bowling, Turnen und weitere Randsportarten gehören zum Wettangebot von digibet. Der deutsche Bookie verzichtet konsequent auf Wetten über Medien- und Polit-Events. Das Wettangebot ist bei digibet alles in allem breit gefächert, und dennoch überschaubar gestaltet.

Livewetten: der Fußball steht im Vordergrund

Fußballfans werden mit einem riesigen Angebot an Livewetten überrascht. Bei einem Mausklick auf die Kategorie „Sport“ erscheint zuerst ein riesiges Angebot an Livewetten. Damit der Sportwetter keine Livewette verpasst, werden künftige Livewetten bereits angekündigt. Außer Livewetten für Fußball sind kaum Livewetten zu finden. Hin und wieder werden Livewetten für Tennis, Basketball, Tennis und Cricket angeboten. Bei einem Blick auf die Quoten werden Fans von Livewetten eher enttäuscht sein. Verglichen mit anderen Bookies, ist bei digibet das Livewetten-Angebot insgesamt gesehen ziemlich bescheiden.

Wettquoten – der Bookie holt auf

Geht es um die Quoten, so blieb digibet über lange Zeit auf der Strecke, im Vergleich mit anderen Buchmachern fehlte der Pepp. Über lange Zeit wurden die Quoten schlecht berechnet, der Grund war das fehlende Personal. Der Quotenschlüssel lag zwischen 89 und 91 Prozent. Zwar ist digibet auch zum heutigen Zeitpunkt noch nicht führend, wenn es um die Quoten geht, doch hat der Bookie auf die Wünsche der Kunden reagiert, er hat einen besseren Schlüssel eingeführt, der auch zu besseren Wettquoten führt. Bei Topevents kann der Wettfreund inzwischen durchaus mit Auszahlungsschlüsseln von 95 Prozent rechnen. Bei unpopulären Spielen liegt der Schlüssel ungefähr bei 90 Prozent. Wer auf Grand-Slam-Turniere im Tennis wetten will, kann mit Schlüsseln von ungefähr 93 Prozent rechnen. Fans, die auf Favoriten und Außenseiter wetten wollen, müssen auf gute Quoten allerdings verzichten, denn die Quoten sind dabei nach wie vor nur durchschnittlich.

Bonus: Sparen ist angesagt

digibet ist äußerst sparsam beim Bonus im Vergleich mit den Marktführern unter den Buchmachern. Ein Bonus für Neukunden ist bei den Bookies schon fast Standard, doch fällt er bei digibet sehr bescheiden aus. Er beläuft sich auf gerade einmal 20 Euro. Immerhin ist dabei aber positiv zu erwähnen, dass dieser Bonus auch zu 100 Prozent ausgezahlt wird. Damit der Neukunde diesen Begrüßungsbonus tatsächlich ausgezahlt bekommt, muss er eine Ersteinzahlung von mindestens 20 Euro leisten. Weiterhin muss der neue Sportwetter bei digibet sechs Mal Wetten mit einer Mindestquote von 1,5 platzieren, um in den vollständigen Genuss des Bonus‘ kommen zu können. Der Bonus ist zum Testen in Ordnung, allerdings sind auf dem Sektor der Boni doch wesentlich bessere Angebote verfügbar, fehlen doch bei digibet beispielsweise auch Treueboni.

Kundensupport: es gibt noch viel zu tun

Im Gegensatz zu größeren Buchmachern fällt der Kundensupport bei digibet eher etwas mickrig aus. Anfragen per E-Mail sind möglich, wer Fragen hat, kann sich per E-Mail an den Betreiber wenden. In kurzer Zeit wird die E-Mail bearbeitet, die Kunden können innerhalb weniger Stunden mit einer Antwort rechnen. Die Sportwetter erhalten dabei keine unpersönliche, automatische Antwort, sondern eine individuelle Beantwortung ihrer Fragen. Der telefonische Kundenservice wird angeboten, doch kann er nur in der Zeit von 10:00 bis 23:00 Uhr genutzt werden. Trotzdem es sich bei digibet um einen deutschen Anbieter handelt, landen die Anrufer leider nur bei einer kostenpflichtigen Rufnummer in Gibraltar. Das ist ein Manko, denn viele Fans wollen erst spät, wenn sie aus der Schicht nach Hause kommen oder einfach bei einem entspannten Bierabend mit Freunden, wetten. Vor allem Einsteiger, die nach einem langen Tag ihre erste Wette platzieren wollen, werden enttäuscht sein. Auch der Support auf der Webseite lässt zu wünschen übrig. Wer bei digibet wetten will, sollte schon einige Vorkenntnisse mit Wettportalen besitzen.

Ein- und Auszahlungen: durchaus moderat

Ein- und Auszahlungen erfolgen bei digibet gebührenfrei, der Mindestbetrag liegt bei 5 Euro. Damit Kunden wirklich einen so geringen Betrag einzahlen können, müssen sie Zahlungsmöglichkeiten wie Ukash, Paysafe, Skrill oder Neteller nutzen. Andere Zahlungsmöglichkeiten werden angeboten, Zahlungen per Kreditkarte und per Banküberweisung sind möglich, doch sind dabei höhere Einzahlungen erforderlich. Im Gegensatz zu vielen anderen Buchmachern bietet digibet die Zahlung per Paypal an. Positiv zu erwähnen sind die Auszahlungen, die in kurzer Zeit erfolgen. Auch die Auszahlungen werden ohne Gebühren abgewickelt und erfolgen in nur wenigen Tagen.

Webseite – nur wenig aufregend

Die Webseite von digibet ist in ihrer Gestaltung einfach nur enttäuschend. Auf den ersten Blick glänzt sie durch einen bunten Auftritt, doch zeigen sich beim Umgang damit schnell die Nachteile. Der Besucher muss erst ziemlich lange nach den gewünschten Wetten suchen; geht es um Übersichtlichkeit, so gibt es bei digibet noch sehr viel zu lernen. Ein weiteres großes Problem bei dieser Webseite sind die teilweise sehr langen Ladezeiten. digibet verwendet noch viele veraltete Javascripts, was zu derartigen Problemen führt. Der Livewetten-Bereich ist so überladen gestaltet, dass der Besucher glaubt, er bekommt es nur mit Livewetten zu tun, was aber ganz und gar nicht der Fall ist. Um es mit einem Wort zusammenzufassen – Unübersichtlichkeit ist es, was die Webseite von digibet auszeichnet. Für einen deutschen Bookie, der eigentlich positiv auffallen sollte, eine echte Blamage! Will digibet auch noch künftig Kunden gewinnen und bei Neukunden punkten, dann gilt es, Schularbeiten zu erledigen, und das nicht zu knapp.

Mobile App – wo ist sie denn?

Ja, wo? Wer mit seinem Smartphone oder dem Tablet wetten will, wird sich lange auf der Webseite umschauen, um eine App zu finden. Letztendlich sucht er vergebens, denn es gibt gar keine App, nicht für Android und auch nicht für iOS – ganz zu schweigen von einer Version für Windows Phone. Eine echte Enttäuschung, denn das Einzige, was der mobile Wettfreund bekommt, ist eine unübersichtlich gestaltete Webseite.

Sicherheit und Lizenz – Vertrauen ist gewährleistet

Sicherheit ist bei digibet gewährleistet, mit HTTPS-Protokoll ist die Webseite gesichert. Eine Auszahlung nimmt zwar einige Tage in Anspruch, doch gerade das spricht für die Sicherheit. Bevor es zu einer Auszahlung kommt, wird eine Identitätsprüfung vorgenommen, entsprechend dem Gesetz von Gibraltar werden die Daten vertraulich behandelt. Für die Sicherheit spricht die Lizenz von Gibraltar. digibet hat auch an die Spielsuchtprävention gedacht.

Wettlimits: eine schnelle Limitierung

Schnell wird der Spieler bei digibet limitiert, denn wenn er bereits satte Gewinne eingefahren hat, muss er damit rechnen, dass er lediglich noch Wetten von 30 bis 50 Euro abschließen kann, das hängt von der Sportart ab. Professionelle Spieler, die auf hohe Auszahlungen setzen, werden enttäuscht sein. Hin und wieder werden auch Wetten bei digibet storniert. Geht es um die Limitierung, so hält sich digibet mit den Details ziemlich bedeckt.

Wettsteuer: Bonus bei Kombiwetten

So wie bei den meisten Bookies auch, müssen bei digibet ebenso 5 Prozent des Wettgewinns als Wettsteuer an den Fiskus fließen. Allerdings kommt digibet seinen deutschen Wettkunden entgegen, das ist positiv zu erwähnen. Schließt ein Wettkunde nämlich eine Kombiwette ab und gibt er dafür mindestens 3 Einzeltipps ab, dann erstattet digibet die Wettsteuer.

Zusatzangebote – gerade mal durchschnittlich

Geht es um Zusatzangebote, so hält sich digibet dezent im Hintergrund. Neben Sportwetten werden Poker, Casino-Spiele, Live-Casino und verschiedene Games angeboten. Als weitere Zusatzleistungen werden eine Virtual Football League und News angeboten.

Fazit: digibet lässt vor allem Pferdewetten glänzen

digibet macht durchaus gute Ansätze, positiv hervorzuheben ist das Angebot an Pferdewetten. Auch bei Fußballwetten kann sich das Wettangebot sehen lassen. Ganz anders sieht es allerdings aus, wenn es um Livewettten geht, denn gerade beim Fußball ist das Angebot noch recht gut. Die Webseite ist recht unübersichtlich gestaltet, der Besucher muss sich erst gründlich umschauen. Ein gutes Aushängeschild für Deutschland ist digibet nicht gerade, da sollte der Anbieter von seinen ausländischen Konkurrenten noch viel lernen.

 

 

 

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/12589/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.