Verschiedene Bonus-Varianten & – Bedingungen bei Sportwetten

Welches sind die typischen Bonusangebote von Sportwettenanbietern für Neukunden?

Im Prinzip gibt es drei gängige Bonusarten:

  1. Bonus ohne Einzahlung (sogenannter „No Deposit Bonus“)
  2. Ersteinzahlerbonus
  3. Gratis-Wetten

Bonus ohne Einzahlung:

Hier musst du lediglich ein Spielerkonto eröffnen. Keine Angst: Ein Konto zu eröffnen bedeutet nicht, dass du hier auch verpflichtet bist etwas einzuzahlen. Du musst lediglich einige Angaben zu deiner Person wie Name, Adresse, Geburtsdatum, evtl. Handynummer und ähnliches machen. Diese Angaben werden absolut vertraulich behandelt und nicht an dritte weitergegeben.

Nach deiner Registrierung erhältst du ein kleines Startguthaben auf dein Konto gutgeschrieben. Du hast nun also Geld auf deinem Spielerkonto, ohne jemals etwas eingezahlt zu haben. Mit diesem Guthaben kannst du nun an Online-Sportwetten teilnehmen. Im Falle eines Gewinnes wird dieser ebenfalls deinem Spielerkonto gutgeschrieben. Mit etwas Glück und Geschick kannst du dir so vielleicht ein ordentliches Guthaben erspielen, ganz ohne selber Geld investieren zu müssen.

Ersteinzahlerbonus:

Bei dieser Variante erhältst du zusätzliches Bonusguthaben in Verbindung mit deiner ersten Einzahlung: Bietet der Anbieter zum Beispiel 100% Bonus auf die erste Einzahlung, dann zahlst du einen Betrag ein und der Anbieter verdoppelt diesen Betrag. Dir steht nach deiner ersten Einzahlung also doppelt so viel Spielguthaben zur Verfügung, wie du bezahlt hast.

Dieser Bonus gilt bis zu einem Höchstbetrag, kann aber auch mit niedrigeren Beträgen genutzt werden. Lautet das Angebot zum Beispiel „100% auf eine erste Einzahlung bis zu 200 Euro“, dann kannst du 200 Euro einzahlen und erhältst weitere 200 Euro Bonusguthaben. Wenn dir dies allerdings zu viel Geld ist und dein Budget übersteigt, dann kannst du auch nur 30 Euro einzahlen. Hier würdest du dann nur 30 Euro Bonus erhalten.

Bei einer zweiten Einzahlung gibt es aber keinen weiteren Bonus, auch wenn der maximale Bonusbetrag bei der ersten Einzahlung nicht voll ausgeschöpft wurde.

Gratis-Wetten:

Der Anbieter schenkt dir nach der Registrierung eine oder mehrere Gratis-Wetten. Bei den meisten Anbietern ist hierfür allerdings eine Einzahlung Bedingung. Die Gratis-Wetten können dann auf das gewünschte Sportereignis platziert werden. Im Falle eines Sieges gehört der Gewinn dir. Gratis-Wetten sind das einzige Bonusangebot, dass meistens nicht an Umsatzbedingungen geknüpft ist.

Kann ich mir mein Bonusguthaben sofort auszahlen lassen?

Nein, das Bonusguthaben ist bei nahezu allen Buchmachern an Bedingungen geknüpft. Schließlich dienen die Bonusaktionen in erster Linie dazu, neue Kunden für das Wett-Unternehmen zu gewinnen. Dass hier nicht einfach nur Geld verschenkt werden soll, sondern vor allem zum Wetten auf der jeweiligen Seite animiert wird erklärt sich von selbst. Daher geben die Buchmacher Bonusbedingungen vor. Diese Bedingungen sehen bei jedem Anbieter ein wenig anders aus, haben aber auch einige Gemeinsamkeiten:

Wesentliche Charakteristika der Bonusbedingungen sind das sogenannte „Rollover“, das bedeutet die Häufigkeit mit der das Bonusguthaben umgesetzt werden muss und die Mindestquote, die Wetten erfüllen müssen, damit sie zum Freispielen des Bonus beitragen. Für die genauen Bedingungen informiere dich am besten direkt auf der Seite deines Anbieters.

Mit Bonusguthaben kannst du zwar Wetten platzieren, du kannst es jedoch nicht auszahlen lassen (und bei vielen Anbietern auch die Gewinne, die mit diesem Guthaben erzielt wurden nicht). Um Bonusguthaben in reguläres Guthaben umzuwandeln muss damit gewettet werden. Der Anbieter gibt vor, wie oft dies geschehen muss.

Beispiel: Muss ein aktiver Bonus 6 mal umgesetzt werden, damit er als freigespielt gilt, so musst du für einen Bonusbetrag von 100 Euro Wetten im Wert von insgesamt 600 Euro platzieren. Das klingt zunächst einmal nach sehr viel Geld. Die Wetten müssen aber nicht „am Stück“ platziert werden. Du kannst den Bonus auch mit vielen kleinen Wetten um niedrige Beträge freispielen. Da hierbei im Normalfall auch regelmäßig Gewinne abfallen ist es realistisch gut möglich, einen Bonus freizuspielen und so den vollen Bonusbetrag als finanzielles Extra auszahlen zu können.

Um einen Bonus frei zu spielen sind nur Wetten mit einer Mindestquote zugelassen. Diese variiert ja nach Buchmacher ungefähr zwischen 1,5 und 2.0. Als sehr sicher geltende Favoritenwetten sind hier also keine Option.

Viele Anbieter setzen zeitliche Limits, in denen die Bonusbedingungen erfüllt werden müssen. Diese sind jedoch mit 30 – 90 Tagen recht human und problemlos zu erfüllen. Bei anderen Anbietern wiederum gibt es keine zeitliche Beschränkung.

Bei Gratis-Wetten entfällt das Freispielen oft komplett, gewonnene Wetten werden dann direkt in reguläres Guthaben umgewandelt, welches auch ausbezahlt werden kann.

Kann ich ein zweites Wettkonto beim selben Anbieter eröffnen und so einen weiteren Bonus erhalten?

Nein, das widerspricht den Geschäftsbedingungen der Anbieter. Jeder Kunde darf nur ein einziges Konto haben. Wenn du ein zweites Konto eröffnest, verstößt du also gegen die Geschäftsbedingungen und kannst damit dein gesamtes Guthaben verlieren, da der Sportwettenanbieter in diesem Falle alle deine Konten einfrieren und schließlich schließen wird.

Bitte versuche nicht, zu betrügen. Auch ein Konto unter falschem Namen ist erstens nicht rechtens und bringt dir zweitens auch nichts. Spätestens bei der ersten Auszahlung musst du ohnehin deine Identität nachweisen. Wenn du dann falsche Daten angegeben hast wirst du von deinen Gewinnen nichts sehen.

Es gibt genug weitere Sportwettenanbieter, die ebenfalls gute Bonusaktionen anbieten. Leg dir lieber legal 20 Konten bei verschiedenen Anbietern an, als einen Doppeaccount.

Lohnt es sich, sich bei mehreren Anbietern ein Konto zuzulegen, um von mehreren Bonusangeboten zu profitieren?

Ja, das kann sich lohnen. Immerhin bieten die Buchmacher teilweise recht hohe Bonusbeträge, wer dieses geschenkte Geld nicht möchte ist selber Schuld. Allerdings solltest du bedenken, dass du jeden einzelnen Bonus erst freispielen musst, bevor du auszahlen kannst. Dein Wett-Guthaben ist also in der Zeit an den jeweiligen Anbieter gebunden. Wenn du nicht bei mehreren Buchmachern Geld auf dem Account haben möchtest, über das du momentan nicht frei verfügen kannst, dann solltest du immer nur einen aktiven Bonus haben, diesen erst einmal freispielen und dann auszahlen und zum nächsten Sportwettenanbieter weiterziehen.

Accounts bei mehreren Buchmachern zu haben bietet darüber hinaus noch den Vorteil, sich immer den Anbieter mit den besten Wettquoten aussuchen zu können: Die Gewinnquoten für die einzelnen Sportereignisse sind je nach Anbieter sehr unterschiedlich, hier lohnt sich ein Vergleich oft.

 

 

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/17854/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.